News

Kreuzkröten auf der Fläche Emil Emscher gesammelt

16. Juni 2018 | Rubriken: Areal

Etwa 25 Naturbegeisterte haben auf der 40 Hektar großen Fläche des ehemaligen Bergwerks Emil Emscher, eine von fünf Potenzialflächen für Gewerbe und Industrie in der Freiheit Emscher, Kreuzkröten eingesammelt. Die Maßnahme ist im Vorfeld der geplanten Sanierungsarbeiten zur Sicherung der dortigen Kreuzkrötenpopulation erforderlich. Im Rahmen der Kooperation von RAG Montan Immobilien und dem NABU wurden die Teilnehmer dazu über die NABU-Ortsgruppen Essen und Bottrop eingeladen. Kreuzkröten, die sich gerne auf den offenen ehemaligen Industrie-Brachflächen ansiedeln, werden hauptsächlich zwischen März und September gesammelt.

Bürger und Projektverantwortliche erkunden Freiheit Emscher

7. Mai 2018 | Rubriken: Areal

Rund 60 Bürger und Projektbeteiligte haben am Sonntag (6.5.2018) drei ehemalige Bergbauflächen im Projektgebiet Freiheit Emscher erkundet. An der zweistündigen Wanderung über bzw. an die Areale Emil-Emscher, Hafen Coelln und Sturmshof waren auch Essens Oberbürgermeister Thomas Kufen, Bottrops Technischer Beigeordneter Klaus Müller, RAG-Montan-Immobilien-Chef Markus Masuth und Axel Schuermann von der RAG AG beteiligt. Sie stellten die enormen Potenziale der Flächen und des Gesamtprojektes für die Stadtentwicklung vor.

Historische Chance auf ein neues Zentrum

1. Februar 2018 | Rubriken: Pressemitteilung

Sie sprachen vom „spannendsten Stadtentwicklungsprojekt des Ruhrgebietes, vielleicht in ganz Nordrhein-Westfalen“, von einer „einmaligen, historischen Chance“ durch einen „starken Verbund“ und eine „ganzheitliche, integrierte Entwicklung“: Die Spitzen der Städte Essen und Bottrop sowie der RAG Montan Immobilien GmbH – Thomas Kufen, Bernd Tischler und Markus Masuth – haben am Donnerstag (1.2.2018) auf Prosper II in Bottrop erste Module des Masterplans für das 1.700 ha große Gebiet nördlich und südlich des Rhein-Herne-Kanals und der Emscher vorgestellt. Unter dem Namen „Freiheit Emscher“ soll hier ein neues urbanes Zentrum mit Gewerbe und moderner Industrie, Wohnen, Grünflächen und Freizeitangeboten am Wasser entstehen. „Wir haben das gemeinsame Ziel, mitten im Ruhrgebiet eine neue Stadtlandschaft und attraktive Flächen für die Arbeitsplätze der Zukunft zu entwickeln“, so die Projektpartner.

Leitbild Verkehr: Den Raum neu erschließen

| Rubriken: Pressemitteilung

Im Zuge der Leitbildentwicklung für die Freiheit Emscher wurde nach sorgfältiger Analyse der Verkehrsbeziehungen ein Erschließungskonzept entwickelt. Ziel ist eine neue Verknüpfung des gesamten Gebietes mit dem Autobahnnetz, mit neuen Gewerbestraßen und durch eine Umwelttrasse. Das Konzept wird zudem vom übergeordneten Ziel der Verkehrsvermeidung geleitet.

Leitbild Städtebau und Freiraum: Neue Kerne und Grünkorridore

| Rubriken: Pressemitteilung

Von innen nach außen, von der Peripherie zum urbanen Zentrum: Für die Leitbilder Städtebau und Freiraum haben die Planungsbüros Ideen entwickelt, wie das Potenzial des Gebietes durch eine modulare Entwicklung besser ausgeschöpft werden könnte. Wesentlich sind dafür Attraktionskerne, die untereinander neu verknüpft werden –  und ein Grünkorridor entlang des Rhein-Herne-Kanals und der Emscher.